Newsletter Logo Header Bild
 
 
###anrede### ###vorname### ###nachname###,

vor kurzem unterrichtete ich an der Fachhochschule Puch-Urstein - wie schon seit Jahren - das Fach "Rhetorik und Kommunikation". Viele meiner Studenten haben ein ähnliches Problem wie meine Teilnehmer in den Seminaren oder Einzelcoachings: Sie empfinden es als unangenehm, vor Gruppen zu sprechen. Oder trauen sich (noch) nicht, sicher zu kontern, schlagfertig zu antworten. Sie sind unsicher, nervös und abwartend. Mit einer einfachen aber hoch-wirksamen Übung ändern wir das Mindset in eine selbstsichere Ausstrahlung, die Basis für so vieles ist. Wir bekommen im Leben nicht, was wir verdienen, sondern was wir verhandeln. Auch das ist ein häufiges Thema in den Schulungen, Vorträgen und Coachings. Und auch dazu brauchen wir Selbstsicherheit. Wie das geht? Erfahren Sie in diesem Newsletter. Und am Schluß darf ich Sie noch um eine Kleinigkeit bitten. Aber dazu später mehr.

 
Ihre Stärken zu kennen hilft beim entspannten und sicheren Auftreten.

 
Eigentlich ganz einfach? Nein.

Sie werden sich womöglich denken, die folgende Übung sei ja nicht wirklich schwierig zu lösen. Wenn sie Ihnen tatsächlich leicht von der Hand geht: Kompliment, dann haben Sie schon an Ihrer Ausstrahlung, Wirkung und Selbstsicherheit gearbeitet. Gut so! 

 

Also worum geht es jetzt konkret? Mehr Selbstsicherheit, eine bessere Ausstrahlung und bessere Ergebnisse bei Reden oder Verhandlungen bekommen Sie, wenn Sie Ihre Stärken kennen. Still, aber klar. Sie sollten genau wissen, was Sie an sich mögen, was Sie gut können, auf welche Erfolge Sie gerne zurückblicken. Schon seit vielen Jahren setze ich dazu eine einfache Übung ein und es ist immer noch so, dass viele Menschen diese nicht sofort beantworten können. Wie geht sie? Ganz einfach: Schreiben Sie Ihre 10 Stärken auf! Das wars? Ja. Interessant ist, dass viele bis Stärke 3 oder 5 kommen und dann lange überlegen müssen... (was kann ich eigentlich noch?) Wenn es Ihnen auch so geht, fragen Sie Menschen, die Sie mögen. Diese werden Ihnen schnell und glaubwürdig sagen, welche Stärken Sie (noch) haben. 

 

Wichtig danach: Erzählen Sie davon nicht, ohne gefragt zu werden. Das kann leicht arrogant wirken. Aber wenn Sie gefragt werden, zB in einem Bewerbungsgespräch, dann sollten Sie sofort und sicher antworten können, denn Sie kennen Ihre Stärken bereits. Und nicht nur Bewerbungsgespräche werden so besser geführt sondern jeder Auftritt oder jede Verhandlung wird etwas leichter, weil Sie das Gefühl haben, "Ja, ich kann was!" Dieses innere Gefühl überträgt sich auch auf Ihren Gesprächspartner oder auf Ihr Publikum und ist somit eine sehr gute Ausgangsbasis für Leistungsglück, egal in welchem Bereich.

 

Lassen Sie uns gleich mit der Übung starten, hier und jetzt! Nehmen Sie ein Blatt Papier und schreiben Sie Ihre Stärken auf, gerne auch mehr als 10. Oder drucken Sie diesen Newsletter aus und füllen Sie die 10 Stärken hier aus, geht auch. Egal wie Sie das tun, solange Sie es tun! :-) Viel Freude damit:

 

Meine 10 Stärken:

1.

 

2.

 

3.

 

4.

 

5.

 

6.

 

7.

 

8.

 

9.

 

10.

 

Anmerkung: Zu Stärken gehören Vorlieben, Begabungen, Fähigkeiten, Talente, aber auch Erfolge, die Sie in letzter Zeit hatten.

 

Ich wünsche Ihnen ein gutes Selbstwertgefühl, denn damit fällt es auch leichter, die Stärken bei anderen zu bemerken und es ihnen auch zu sagen. So entsteht eine gute Atmosphäre, die Teams voranbringt und die Leistung erleichtert. Viel Erfolg dabei!

 

Herzlich,

Ihr

 

Gabriel Schandl

 

 

 

Gabriel Schandl wurde zum "Speaker des Jahres" nominiert und braucht Ihre Hilfe bei der Abstimmung

 
PS: Noch eine kleine Bitte...

... vor einigen Tagen erhielt ich die freudige Nachricht, dass ich zum "Speaker des Jahres" in der Kategorie "Motivation" nominiert bin (Red Fox Award). Das freut mich sehr, denn es bestätigt, dass sich hohe Qualität im eigenen Tun über viele Jahre auszahlt, das ist mein persönliches "Leistungsglück" :-) Opens external link in new windowDarf ich Sie bitten, für mich zu stimmen? Das würde mich sehr freuen! Es gibt einige Persönlichkeiten zur Auswahl und jede Stimme zählt. Das ganze nimmt ca. 3 Minuten in Anspruch und Sie können dabei auch etwas gewinnen. Abstimmen kann man nur noch bis 25.1.2019, dass ist dieser Freitag. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

 
Falls der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie hier
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier
© 2019 Gabriel Schandl // Impressum & Datenschutz